unbekannter Gast

Schloss Ratmannsdorf
#

Bezirkshauptmannschaft: Weiz
 Weiz

Gemeinde: Weiz


Katastralgemeinde: Weiz




Dreigeschoßiger Haupt
bau, zwei Ecktürme, 
quadratischer Eingangs
turm, zweigeschoßiger 
Anbau mit offenem Arka
denhof, Renaissancefen
ster, quadratischer und
achteckiger Eckturm der
ehem. Umfassungsmauer.

Nach dem Verfall der Burg Oberratmannsdorf erbaute Otto von Ratmannsdorf 1555-65 das Schloss. 1623-1773 im Besitz der Leobner Jesuiten, später der Khevenhüller (1782), der Gudenus (1806). Die prächtige Wandvertäfelung des Rittersaales (1563) befindet sich heute im Joanneum in Graz (Weizer Saal). Der südliche hufeisenförmige Bauteil wurde 1972 abgerissen.

Im Schloss sind heute die Amtsräume des Bezirksgerichtes Weiz untergebracht.


Eigentümer: Republik Österreich


Schloss Ratmannsdorf - Foto: Burgen-Austria

Schloss Ratmannsdorf - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Baravalle, Robert Burgen und Schlösser der Steiermark, Graz 1961, Seite 597f;
  • Dehio Steiermark Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Steiermark (ohne Graz), bearb. von Kurt Woisetschläger und Peter Krenn, Wien 1982, Seite 610