unbekannter Gast

Schloss Retzhof#

Bezirkshauptmannschaft: Leibnitz Leibnitz

Gemeinde: Wagna Wagna

Katastralgemeinde: Leitring Leitring



Vierflügelige Anlage um einen Rechteckhof; gegen Osten ein dreiflügeliger Nebenhof. Laubengänge aus dem 17. Jh., reich gestaltetes Treppenhaus und Kapelle aus dem frühen 18. Jh., Säulenhalle aus dem 19. Jh. Das Schloss stellt den Typus eines späten Edelmannssitzes des Flachlandes dar.

1318 in salzburgischem Besitz genannt: Lehen der Leitringer, der Retzer (1450); ab 1595 im Besitz des Bistums Seckau, später häufiger Besitzerwechsel. Der Ausbau zur heutigen Anlage erfolgte im 17. Jh. Auf dem Retzhof starb 16l6 Bischof Brenner, eine der markantesten Persönlichkeiten der Gegenreformation.

Im sehr gut erhaltenen Schloss ist ein Volksbildungsheim des Landes Steiermark eingerichtet.


Eigentümer: Land Steiermark


Schloss Retzhof - Foto: Burgen-Austria

Schloss Retzhof - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Baravalle, Robert Burgen und Schlösser der Steiermark, Graz 1961, Seite 345f;
  • Dehio Steiermark Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Steiermark (ohne Graz), bearb. von Kurt Woisetschläger und Peter Krenn, Wien 1982, Seite 400