unbekannter Gast

Schloss Schwanberg#

Bezirkshauptmannschaft: Deutschlandsberg Deutschlandsberg

Gemeinde: Schwanberg Schwanberg Deutschlandsberg

Katastralgemeinde: Schwanberg


 
Viereckiger Baublock mit vorgezogenem Nordostflügel; trapezförmiger Laubenhof mit Säulenarkaden an allen vier Seiten; Kapelle (1778 geweiht) mit spätbarockem Altar. Zahlreiche Stuckdecken (18. Jh.); Brunnen mit alter Steinbrüstung aus dem frühen 18. Jh. Um 1200 wurde hier eine Burg errichtet.

Als Brixener Lehen war Schwanberg vom 13.-15. Jh. im Besitz der Pettauer. Wilhelm von Galler ließ 1581 den Neubau durchführen. 1822-91 im Besitz der Liechtenstein.

Heute ist ein Pflegeheim für Geisteskranke im Schloss untergebracht.


Eigentümer: Land Steiermark


Schloss Schwanberg - Foto: Vischers Topographia Ducatus Styriae 1681


--> Schwanberg (AEIOU)




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Baravalle, Robert Burgen und Schlösser der Steiermark, Graz 1961, Seite 82ff;
  • Dehio Steiermark Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Steiermark (ohne Graz), bearb. von Kurt Woisetschläger und Peter Krenn, Wien 1982, Seite 509