unbekannter Gast

Schlossruine Thann#

Bezirkshauptmannschaft: Judenburg Judenburg

Gemeinde: Maria Buch-Feistritz Maria Buch Feistritz

Katastralgemeinde: Feistritz Feistritz



Heute noch erhalten sind die westliche Umfassungsmauer mit Zinnen und einem Rundturm, zweigeschoßige Wirtschaftstrakte, ein dreigeschoßiger Rundturm mit Fenstern und Schießscharten, ein Torturm; der eigentliche Schlossbau ist in neuerer Zeit verfallen.

Östlich der Schlossruine befindet sich das sogenannte „Stöckl", ein zweigeschoßiger Biedermeierbau aus dem frühen 19. Jh. mit Walmdach.

1175 wird Thann genannt; Ende des 14. Jh.s im Besitz der Saurau, 1556-61 des Erasmus von Teuffenbach, der das Schloss damals neu erbaute (Wappen am Tor von 1557).


Eigentümer: Dipl.-Ing. Johanna Attems


Schloss Thann - Foto: Vischers Topographia Ducatus Styriae 1681

Schloss Thann - Foto: Vischers Topographia Ducatus Styriae 1681

Schloss Thann - Foto: Burgen-Austria

Schloss Thann - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Baravalle, Robert Burgen und Schlösser der Steiermark, Graz 1961, Seite 280f;
  • Dehio Steiermark Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Steiermark (ohne Graz), bearb. von Kurt Woisetschläger und Peter Krenn, Wien 1982, Seite 558