unbekannter Gast

Schloss Waldegg#

Bezirkshauptmannschaft: Feldbach Feldbach

Gemeinde: Kirchbach/Steiermark Kirchbach Steiermark

Katastralgemeinde: Kirchbach


Das Schloss besteht heute aus zwei gegenüberliegenden zweigeschoßigen Ecktrakten. Der Turm und erhebliche Teile des Wohngebäudes mit Kapelle wurden im 19. Jh. abgetragen. Zwei Renaissanceportale im Inneren, an der Eingangsseite Rustikaportal mit barockem Marienrelief und Wappenstein der Freiherren von Schwizen (datiert 1744). 1420 begann Georg Narringer mit dem Bau des Schlosses; während der Baumkircherfehde wurde das Schloss zerstört (1477), bald darauf wieder aufgebaut.

1542-1630 im Besitz der Familie Gleispach, die das Schloss weiter ausbauten; 1642 wurde die Erlaubnis erteilt, den Namen dieses Schlosses von Narrenegg auf Waldegg zu ändern.

Weitere Besitzer waren die Freiherren von Schwizen (1718-79).


Eigentümer: Dr. Anton Stephan


Schloss Waldegg - Foto: Vischers Topographia Ducatus Styriae 1681




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Baravalle, Robert Burgen und Schlösser der Steiermark, Graz 1961, Seite 125f;
  • Dehio Steiermark Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Steiermark (ohne Graz), bearb. von Kurt Woisetschläger und Peter Krenn, Wien 1982, Seite 599f