unbekannter Gast

Gewerkenschlössel Wasserleith#

Bezirkshauptmannschaft: Knittelfeld Knittelfeld

Gemeinde: St. Marein bei Knittelfeld St Marein Knittelfeld

Katastralgemeinde: Wasserleith Wasserleith Steiermark



Zweigeschoßiger Hakenbau mit Turm und barocker Haube. Wandmalerei, die die beiden Kundschafter mit der Traube darstellt. Ein zweigeschoßiger Gartenpavillon mit Pfeilerarkaden, datiert 1834.

Das Schlösschen stammt im Kern aus dem 16. Jh. und wurde nach 1737 in seine heutige Form gebracht. Es war das Herrenhaus des seit dem 14. Jh. bestehenden und erst 1910 stillgelegten Sensenwerkes Weinmeister.

Eigentümer waren die Pengg (1463) und die Zeilinger (1737).


Eigentümer: Familien Skaper und Langenkamp


Gewerkenschlössel Wasserleith - Foto: Burgen-Austria/Alfred Rucker

Gewerkenschlössel Wasserleith - Foto: Burgen-AustriaAlfred Rucker




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Baravalle, Robert Burgen und Schlösser der Steiermark, Graz 1961, Seite 307;
  • Dehio Steiermark Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Steiermark (ohne Graz), bearb. von Kurt Woisetschläger und Peter Krenn, Wien 1982, Seite 95