unbekannter Gast

Burgruine Waxenegg#

Bezirkshauptmannschaft: Weiz Weiz

Gemeinde: Naintsch Naintsch Weiz

Katastralgemeinde: Naintsch



Zwei Objekte (Doppel
burg):

Unterburg: Lang
gestrecktes rechteckiges 
Gebäude mit Fenster 
und Tor mit Spitzbogen. 
Heute stark verfallen.


Oberburg: Bergfried des 
12./13. Jh.s mit schma
lem Hof und Wohn
gebäude. Torbau mit 
Turm und gemauerter 
Rampe zur Zugbrücke
 aus dem späten 16. Jh. 
Die Oberburg wurde An
fang des 13. Jh.s erbaut 
und war vorerst als Salz
burger Lehen in der 
Hand der Landesfürsten.
 Streitigkeiten führten im 
späten 13. Jh. zum Bau
 der Unterburg (auch Nie
der-Waxenegg).

Der 
Landesfürst besaß später 
beide Burgen. 1571
 wurde die Unterburg er
weitert und die obere
 Anlage zur Wohnburg
 ausgebaut.


Eigentümer: Freiherren von Gudenus (Thannhausen)


Burgruine Waxenegg - Foto: Vischers Topographia Ducatus Styriae 1681

Burgruine Waxenegg - Foto: Burgen-Austria

Burgruine Waxenegg - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Baravalle, Robert Burgen und Schlösser der Steiermark, Graz 1961, Seite 608ff
  • Dehio Steiermark Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Steiermark (ohne Graz), bearb. von Kurt Woisetschläger und Peter Krenn, Wien 1982, Seite 604