unbekannter Gast

Burgruine Aufenstein#

Bezirkshauptmannschaft: Innsbruck-Land Tirol, Innsbruck-Land

Gemeinde: Navis Tirol, Navis

Katastralgemeinde: Navis



Zweigeschoßiger Bau mit Burgkapelle (1308 geweiht); aus den Trümmern der Burg wurde 1474 die heutige Kirche erbaut: Interessante Fresken aus dem 14. Jh. zeigen zierliche Figuren, höfische Reigen, den Triumph des Todes, menschliche Laster, St. Christophorus, hl. Katharina, hl. Drei Könige, Schutzmantelmadonna, Pfingstwunder, Gastmahl des Nikodemus.

Die Herren von Auffenstein werden im Zusammenhang mit der Burg im 13. Jh. erwähnt; 1336 wurde Aufenstein während einer Rebellion zerstört. Ende des 14. Jh.s starb dann das Geschlecht der Auffenstein aus.


Eigentümer: Röm.-kath. Pfarre Matrei am Brenner


Burgruine Aufenstein - Foto: Burgen-Austria


Aufenstein




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Trapp, Oswald, Tiroler Burgenbuch, Bd. III (Wipptal), Bozen 1974, Seite 51ff.
  • Dehio Tirol, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Tirol, bearb. von Gert Amman, Erich Egg, Johanna Felmayer, Josef Franckenstein, Wolfram Heike, Horst R. Huber, Herta Öttl, Meinrad Pizzinini, Wien 1980, Seite 557f.
  • Weingartner, Josef Hörmann-Weingartner, Magdalena Die Burgen Tirols. Ein Burgenführer durch Nord-, Ost- und Südtirol, 3. Aufl., Innsbruck-Bozen 1981, Seite 113.