unbekannter Gast

Ansitz Brandhausen#

Bezirkshauptmannschaft: Innsbruck-Land Tirol, Innsbruck-Land

Gemeinde: Aldrans Tirol, Aldrans

Katastralgemeinde: Aldrans Tirol, Aldrans



Typischer Tiroler Ansitz mit Eckerkern, Walmdach, kleinen ovalen Dachfenstern, Tonnengewölbe im Hausflur und etwas abseits stehender Kapelle.

1579 wurde Brandhausen zum Ansitz erhoben; eine Votivtafel besagt, daß der Ansitz Ende des 16. Jh.s der Maria Prantl, Hofdame der Philippine Welser im nahen Schloss Ambras, geschenkt wurde. Weitere Besitzer waren Messerschmid (1622) und Peterlunger (1828).


Eigentümer: Familien Itzinger, Rothlauer, Walcher und Frenken




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Tirol, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Tirol, bearb. von Gert Amman, Erich Egg, Johanna Felmayer, Josef Franckenstein, Wolfram Heike, Horst R. Huber, Herta Öttl, Meinrad Pizzinini, Wien 1980, Seite 146f.
  • Stockhammer, Erwin, Die Ansitze in Innsbruck und seiner nächsten Umgebung aus der Zeit der Spätgotik und Frührenaissance, (=Schlern-Schriften, Bd. 202), Innsbruck 1961, Seite 107ff.
  • Weingartner, Josef Hörmann-Weingartner, Magdalena Die Burgen Tirols. Ein Burgenführer durch Nord-, Ost- und Südtirol, 3. Aufl., Innsbruck-Bozen 1981, Seite 110.