unbekannter Gast

Ehem. Ansitz Ettnau (Malfattischlössl)#

Gemeinde: Innsbruck, Höttingergasse 25 Tirol, Innsbruck, Hoettingergasse 25


Renaissancetyp des würfelförmigen Baukörpers mit Eckerkern sowie Walmdach; tonnengewölbter Keller, kreuzgewölbte Treppenpodeste; Gartenmauer mit barocken Portalen, in einem Rokokogitter das Stamser Wappen.

Dieser um 1690 erbaute Ansitz war im Besitz des J. B. von Ettenau, im 18. Jh. Sitz des „Sonnenburgischen Landgerichts", Besitz der Fam. Malfatti (1871), der Fam. Stegner und deren Erben (1893). 1829-40 lebte hier der Dichter Hermann von Gilm, an den eine Gedenktafel erinnert.


Eigentümer: Dipl.-Ing. Ulrich Stegner




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Tirol, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Tirol, bearb. von Gert Amman, Erich Egg, Johanna Felmayer, Josef Franckenstein, Wolfram Heike, Horst R. Huber, Herta Öttl, Meinrad Pizzinini, Wien 1980, Seite 38.
  • Weingartner, Josef Hörmann-Weingartner, Magdalena Die Burgen Tirols. Ein Burgenführer durch Nord-, Ost- und Südtirol, 3. Aufl., Innsbruck-Bozen 1981, Seite 106f.