unbekannter Gast

Ansitz Karlsburg (Kolbenthurm)#

Gemeinde: Innsbruck, Herzog-Friedrich-Straße 15 - Pfarrgasse 1 Tirol, Innsbruck, Herzog-Friedrich-Straße 15


Zwei Gebäude, durch einen Turm verbunden. Die beiden Gebäude wurden um 1960 abgetragen und durch Neubauten ersetzt, wobei ältere Bauteile Verwendung fanden. Der quadratische Turm mit vier Geschoßen und Zeltdach überragt beide Trakte.

Ritter Karl Schurff vereinigte einige Gebäude und den Turm zu einem Ansitz (1582). 1608 wurde das Haus zum freien Adelssitz mit Namen und Titel „Carlsburg" erhoben. Der Ansitz war später im Besitz von Erzherzog Ferdinand Karl (1663), der Grafen von Königsegg (1665— 1730) und der Grafen Sarnthein (1764).

Bei einer Restaurierung des Kolbenthurmes (1959) fand man Reste der Fas-sadenmalerei des 16. Jh.s, worauf man die Fassade in dieser Form rekonstruierte. Der Ansitz ist heute Wohn- und Geschäftshaus.


Eigentümer: Seit 1902 Stadt Innsbruck




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Tirol, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Tirol, bearb. von Gert Amman, Erich Egg, Johanna Felmayer, Josef Franckenstein, Wolfram Heike, Horst R. Huber, Herta Öttl, Meinrad Pizzinini, Wien 1980, Seite 24f.