unbekannter Gast

Ansitz Leopardischlössl#

Gemeinde: Innsbruck, Egerdach Straße 13 Tirol, Innsbruck, Egerdach Straße 13


Quadratischer dreigeschoßiger Bauwürfel mit Walmdach. Schönes Portal mit reicher Profilierung. An der östlichen Seitenfront Ecktürme, kreuzgratgewölbtes Erdgeschoß im nördlichen Teil. Im zweiten Obergeschoß Saal mit Stukkaturen aus dem 17. Jh.

Besitzer waren u. a. H. von Laubenberg, Stephan Leoparth (nach 1556) die Landesfürsten (1646-62), Althann (1700) und Egger (1770-1907).

In dem 1960 stark veränderten Gebäude ist ein Studentenheim des Tiroler Bauernbundes eingerichtet.


Eigentümer: Land Tirol




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Tirol, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Tirol, bearb. von Gert Amman, Erich Egg, Johanna Felmayer, Josef Franckenstein, Wolfram Heike, Horst R. Huber, Herta Öttl, Meinrad Pizzinini, Wien 1980, Seite 101.
  • Stockhammer, Erwin, Die Ansitze in Innsbruck und seiner nächsten Umgebung aus der Zeit der Spätgotik und Frührenaissance, (=Schlern-Schriften, Bd. 202), Innsbruck 1961, Seite 61ff.
  • Weingartner, Josef Hörmann-Weingartner, Magdalena Die Burgen Tirols. Ein Burgenführer durch Nord-, Ost- und Südtirol, 3. Aufl., Innsbruck-Bozen 1981, Seite 109.