unbekannter Gast

Burg Lichtenwerth#

Bezirkshauptmannschaft: Kufstein Tirol, Kufstein

Gemeinde: Münster Tirol, Muenster

Katastralgemeinde: Münster



Urspr. Wasserburg auf einer Insel des Inns. Bestens erhaltene Anlage mit Bergfried, Palas, Vorburg, niedrigem Wehrturm, Wehrgängen, gotischer Kapelle (Restaurierungen 1620, 1777, 1952 und 1987), malerischem Hof, Schlosstheater, interessanter Uhr, musterhaft geordnetem Archiv und erlesener Einrichtung.

Die aus dem 12. Jh. stammende Burg war im Besitz des Hochstiftes Salzburg, der Freundsberger (1316), der Helbling, Thürndl, Mornauer u. a.


Eigentümer: Fam. Dr. Hanns Inama-Sterneg


Burg Lichtenwerth - Foto: Burgen-Austria

Burg Lichtenwerth - Foto: Burgen-Austria


Lichtenwerth




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Tirol, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Tirol, bearb. von Gert Amman, Erich Egg, Johanna Felmayer, Josef Franckenstein, Wolfram Heike, Horst R. Huber, Herta Öttl, Meinrad Pizzinini, Wien 1980, Seite 539.
  • Weingartner, Josef Hörmann-Weingartner, Magdalena Die Burgen Tirols. Ein Burgenführer durch Nord-, Ost- und Südtirol, 3. Aufl., Innsbruck-Bozen 1981, Seite 65ff.