unbekannter Gast

Ansitz Liebburg#

Bezirkshauptmannschaft: Lienz Tirol, Lienz

Gemeinde: Lienz

Katastralgemeinde: Lienz



Der ehem. Edelsitz beherrscht den unteren Stadtplatz. Breite Front, zwei Rundtürme mit kupfernen Zwiebelkuppeln. Rechteckig, viergeschoßig, mit Wolkensteinwappen.

1605 urk. erwähnt, im Besitz der Wolkenstein-Rodenegg. Während eines Stadtbrandes 1609 zerstört, wurde dieser Ansitz 1723-25 erneuert und umgestaltet; er ist heute Sitz des Bezirksgerichtes. Restaurierungsarbeiten wurden 1986/87 durchgeführt; heute Rathaus.


Eigentümer: Stadt Lienz


Ansitz Liebburg - Foto: Burgen-Austria

Ansitz Liebburg - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Tirol, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Tirol, bearb. von Gert Amman, Erich Egg, Johanna Felmayer, Josef Franckenstein, Wolfram Heike, Horst R. Huber, Herta Öttl, Meinrad Pizzinini, Wien 1980, Seite 501.
  • Weingartner, Josef Hörmann-Weingartner, Magdalena Die Burgen Tirols. Ein Burgenführer durch Nord-, Ost- und Südtirol, 3. Aufl., Innsbruck-Bozen 1981, Seite 217.