unbekannter Gast

Ansitz Rainegg#

Bezirkshauptmannschaft: Innsbruck-Land Tirol, Innsbruck-Land

Gemeinde: Hall in Tirol Tirol, Hall in Tirol

Katastralgemeinde: Hall in Tirol



Frei stehender Bau an der Ecke zum Stadtgraben, kubisch mit südwestlich an die Südseite angestelltem Turm, Kragsteinerker, Rundbogenportal und gotischen Fassadenmalereien (16. Jh.).

1381 erstmals urk. erwähnt, wurde der im Kern aus der ersten Hälfte des 16. Jh.s stammende Bau immer wieder stark verändert (Umbauten 1670-78, in der zweiten Hälfte des 19. Jh.s, im Inneren 1904 und 1958, Renovierung erfolgte im Jahr 1979).


Eigentümer: Wohnungseigentumsgemeinschaft Rainegg




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Tirol, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Tirol, bearb. von Gert Amman, Erich Egg, Johanna Felmayer, Josef Franckenstein, Wolfram Heike, Horst R. Huber, Herta Öttl, Meinrad Pizzinini, Wien 1980, Seite 327.
  • Öttl, Herta, Die Ansitze von Hall in Tirol und Umgebung. (=Schlern-Schriften, Bd. 257), Innsbruck 1970, Seite 16ff.
  • Weingartner, Josef Hörmann-Weingartner, Magdalena Die Burgen Tirols. Ein Burgenführer durch Nord-, Ost- und Südtirol, 3. Aufl., Innsbruck-Bozen 1981, Seite 87f.