unbekannter Gast

Palais Tannenberg-Enzenberg#

Gemeinde: Innsbruck, Universitätsstraße 22-24 Tirol, Innsbruck, Universitätsstraße 22-24


Dreigeschoßiger Bau mit gebogenem Frontverlauf; das oberste Geschoß ist als Attikageschoß ausgebildet. Wuchtiges, von gebänderten Säulen flankiertes, von einem Rundstab eingefaßtes Portal. Treppenhaus mit Schnitzstatuen von Ingenuin Lechleitner (um 1720), im zweiten Obergeschoß Saal mit Rokokostukkaturen um 1740.

Das Palais wurde um 1690-1744 anstelle gotischer Bürgerhäuser für J. Freiherr von Tannenberg erbaut (von Johann Martin Gumpp); 1846-1970 war das Haus im Besitz der Grafen Enzenberg.


Eigentümer: Fam. Dr. Zemmer


Palais Tannenberg-Enzenberg - Foto: Burgen-Austria

Palais Tannenberg-Enzenberg - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Tirol, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Tirol, bearb. von Gert Amman, Erich Egg, Johanna Felmayer, Josef Franckenstein, Wolfram Heike, Horst R. Huber, Herta Öttl, Meinrad Pizzinini, Wien 1980, Seite 64.
  • Österreichische Kunsttopographie, Bd. XXXVIII, Die profanen Kunstdenkmäler der Stadt Innsbruck, bearb. von Johanna Felmayer, Wien 1972, Seite 451ff.