unbekannter Gast

Schloss Hahnenberg#

Bezirkshauptmannschaft: Feldkirch Vorarlberg, Feldkirch

Gemeinde: Weiler Vorarlberg, Weiler

Katastralgemeinde: Weiler



Zweistöckiges Schlösschen, mit großzügiger Veranda und großen Fenstern. Den Rundturm-Vorbau ziert ein Wetterhahn (daher der Name).

Das 1600 erbaute Schloss wurde 1850 nach einem Brand in seine heutige Form gebracht. Die Fassade stammt aus dem 20. Jh.

Die Besitzer waren Hieronymus Imgraben (Erbauer, 1600), Greiffenberg (1616), Zeller (1685), Schultheiß und Syrgenstein.

Das sehr gepflegte Schloss dient Wohnzwecken.


Eigentümer: Ing. Heinz Hämmerle




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Vorarlberg, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Vorarlberg, bearb. von Gert Amman, Martin Bitschnau, Paul Rachbauer, Helmut Swozilek, hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, Wien 1983, Seite 406.
  • Huber, Franz Josef, Kleines Vorarlberger Burgenbuch, Ländle-Bibliothek, Bd. III, Dornbirn 1985, Seite 164f.
  • Ulmer, Andreas, Die Burgen und Edelsitze Vorarlbergs und Liechtensteins, Dornbirn 1925, unveränderter Nachdruck, Dornbirn 1978, Seite 370ff.