unbekannter Gast

Liebfrauenkirche Rankweil (ehem. Burg)#

Bezirkshauptmannschaft: Feldkirch Vorarlberg, Feldkirch

Gemeinde: Rankweil Vorarlberg, Rankweil

Katastralgemeinde: Rankweil



Heute geht die ehem. Burg vollkommen im Bau der Kirche auf. Im 12. Jh. wird in „Ranguil" eine Ritterburg erwähnt. Besitzer sind die Grafen von Montfort, die die Burg ihren Ministerialen, den Rittern von Rancwil, anvertrauen.

Um 1350 wurde die Burg möglicherweise durch Brand zerstört oder verschwand bereits damals in der ausgebauten Liebfrauenkirche. Die Befestigungsaußenwerke blieben jedoch weiterhin in brauchbarem Zustand.


Eigentümer: Röm.-kath. Pfarre Rankweil


Liebfrauenkirche Rankweil - Foto: Burgen-Austria

Liebfrauenkirche Rankweil - Foto: Burgen-Austria


Burgkirche Rankweil




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Vorarlberg, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Vorarlberg, bearb. von Gert Amman, Martin Bitschnau, Paul Rachbauer, Helmut Swozilek, hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, Wien 1983, Seite 338f.
  • Huber, Franz Josef, Kleines Vorarlberger Burgenbuch, Ländle-Bibliothek, Bd. III, Dornbirn 1985, Seite 126f.
  • Ulmer, Andreas, Die Burgen und Edelsitze Vorarlbergs und Liechtensteins, Dornbirn 1925, unveränderter Nachdruck, Dornbirn 1978, Seite 446ff.