unbekannter Gast

Burgruine Schwarzenhorn#

Bezirkshauptmannschaft: Feldkirch Vorarlberg, Feldkirch

Gemeinde: Satteins Vorarlberg, Satteins

Katastralgemeinde: Satteins



Heute ist nur mehr der nördliche Teil des Bergfrieds als Mauerrest er-halten; auch am Burghügel befinden sich noch spärliche Mauerreste. Unterhalb des Burghügels liegt ein alter Bauernhof mit geräumigen gewölbten Kellern, der immer noch mit „auf der Burg" bezeichnet wird.

1283 urk. genannt, war ein Schwarzhorn, Dienstmann der Montfort-Werdenberg, Besitzer der Burg. Vermutlich wurde Schwarzenhorn 1405 im Appenzeller Krieg zerstört und nicht wiederaufgebaut.


Eigentümer: Ernst Müller




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Vorarlberg, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Vorarlberg, bearb. von Gert Amman, Martin Bitschnau, Paul Rachbauer, Helmut Swozilek, hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, Wien 1983, Seite 395.
  • Huber, Franz Josef, Kleines Vorarlberger Burgenbuch, Ländle-Bibliothek, Bd. III, Dornbirn 1985, Seite 136f.
  • Ulmer, Andreas, Die Burgen und Edelsitze Vorarlbergs und Liechtensteins, Dornbirn 1925, unveränderter Nachdruck, Dornbirn 1978, Seite 491ff.