unbekannter Gast

Ehem. Palais Hoch- und Deutschmeister#

Gemeinde: Wien, Parkring 8, Cobdengasse 3 Wien, Parkring 8, Cobdengasse 3


Viergeschoßiges elfachsiges Gebäude mit drei hohen Einfahrtstoren, Durchfahrt in die Cobdengasse; an der linken Seite zweiarmige Prunktreppe, rechts ehem. weitläufige Stallungen (heute Ausstellungsräume). Fassade aus Karststein, Mittelrisalit um ein Geschoß überhöht, auf der Attika Figuren von Ordensmeistern. Prächtige Innenausstattung.

Das Gebäude wurde in den Jahren 1864-68 von Theophil Hansen für Erzherzog Wilhelm in strengen Renaissanceformen erbaut. Später war es Sitz des jeweiligen Großmeisters des Ordens; ab 1918 Polizeipräsidium von Wien, seit 1981 Sitz der Opec-Foundation.


Eigentümer: Opec-Foundation




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Czeike, Felix, Das große Groner Wien Lexikon, Wien 1974, Seite 698.
  • Dehio Wien, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Wien, von Justus Schmidt und Hans Tietze, neubearb. von Anton Macku und Erwin Neumann, revidiert von Ilse Frieser, sechste, verb. Auflage, Wien 1973, Seite 78.