unbekannter Gast

Palais Hoyos#

Gemeinde: Wien, Hoyosgasse Wien, Hoyosgasse


Späthistoristisches, an drei Seiten freistehendes Haus, das durch flache Eckrisalite gegliedert ist; Rundbogenportal mit schmiedeeisernem Vordach, Einfahrt mit ionischer Pilastergliederung und zwei seitlich eingestellten Säulen. Elegantes Stiegenhaus, vornehme Einrichtung in der Beletage.

Das Palais entstand um 1900 anstelle einer Gartenanlage, an der Rückseite der Karlskirche und an der senkrecht dazu verlaufenden Kreuzherrengasse. Bauherr war Ernst Graf Hoyos-Sprinzenstein, Architekten Siedeck, Stiegler, Banque und Pio.

Das Haus ist heute an eine Botschaft vermietet.


Eigentümer: Grafen Hoyos-Sprinzenstein




Der Text ist aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.