unbekannter Gast

Maria-Theresien-Schlössl#

Gemeinde: Wien, Gersthofer Straße 143 Wien, Gersthofer Straße 143


Einstöckiges Landhaus mit horizontaler Gesimsgliederung, rundbogiger Hofeinfahrt (18. Jh.); im Obergeschoß ein kleinerer Saal mit Wandmalereien, die Göttin Diana mit Gefolge darstellend. Das Haus soll Kaiserin Maria Theresia als Jagdschlösschen gedient haben.

1970 wurde es zu einem Sparkassengebäude umgestaltet, wobei der bestehende Barockbau berücksichtigt wurde.


Eigentümer: Erste Österreichische Sparkasse




Der Text ist aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.