unbekannter Gast

Palais Metternich (Italienische Botschaft)#

Gemeinde: Wien, Rennweg 27 Wien, Rennweg 27


An der Hauptfassade am Rennweg mit 13 Achsen und Balkon in der Mitte. Parterregeschoß sowie zwei Stockwerke. Gepflegte Innenausstattung mit schönen Bildern und Möbeln, Öfen und Parkettböden. 1815 ließ Clemens Fürst Metternich in dem herrlichen Park eine Villa erbauen und seine Kunstsammlung darin unterbringen. Dieses Haus wurde 1835 von Peter Nobile erweitert und 1846 abgetragen.

Der heutige Bau wurde nach Entwürfen von Romano und Schwenden¬wein (1848) errichtet.


Eigentümer: Republik Italien




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Czeike, Felix, Das große Groner Wien Lexikon, Wien 1974, Seite 651.
  • Dehio Wien, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Wien, von Justus Schmidt und Hans Tietze, neubearb. von Anton Macku und Erwin Neumann, revidiert von Ilse Frieser, sechste, verb. Auflage, Wien 1973, Seite 111.