unbekannter Gast

Ehem. Palais Strozzi#

Gemeinde: Wien, Josefstädter Straße 39 Wien, Josefstaedter Strasse 39


Heute rosa und weiß gefärbelte Fassade, ein hohes Sockelgeschoß, zweiseitige Freitreppe, ausgedehnter Garten; dieses schöne Gebäude liegt hinter dem großen nüchternen Finanzgebäude. Während die Fassade seit der Bauzeit wenig verändert wurde, ist das Innere völlig umgestaltet worden.

Um 1700 wurde das Palais für Maria Gräfin Strozzi (geborene Khevenhüller) als Sommersitz errichtet und bestand damals nur aus dem Haupttrakt. 1716 erweiterte es Francesco Folko de Cardona um die beiden Seitenflügel. 1740 erwarb es Kaiserin Maria Theresia, die es 1753 dem Feldzeugmeister Graf Chotek schenkte.

1841 wurde ein Zivilmädchenpensionat eingerichtet.


Eigentümer: Republik Österreich




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Czeike, Felix, Das große Groner Wien Lexikon, Wien 1974, Seite 793f.