unbekannter Gast
Geben Sie diesem Artikel Ihre Stimme:
5

Nicht ganz alltägliche Gruppenbilder#

Seltene Fotos, die Geschichte zeigen: das Netzwerk Peter Roseggers sowie der vierjährige Kronprinz Otto von Österreich 1916 bei der Krönung seiner Eltern in Budapest.#


Von Robert Engele mit freundlicher Genehmigung der Kleinen Zeitung


Stöbern wir noch einmal in der Schatzkammer alter Fotografien und sehen uns einige Gustostückerln an, die im hier kürzlich vorgestellten Buch „Ein.Blick. Ausgewählte Fotografien aus dem Steiermärkischen Landesarchiv“, hrsg. von Josef Riegler, verfasst von Barbara Schaukal und Heinrich Kranzelbinder (Euro 49,-.) zu finden sind: Die Herrenrunde um Peter Rosegger als zeitgeistiges Gruppenporträt sowie der vierjährige Kronprinz Otto von Österreich bei der Krönung seiner Eltern im Jahr 1916.

Beginnen wir mit Rosegger: 1892 fanden sich sechs namhafte Persönlichkeiten des Grazer Kunst- und Kulturlebens im Fotoatelier von Leopold Bude in der Alleegasse 6-8 (heute Girardigasse) ein, „um ein nicht ganz alltägliches Gruppenbild machen zu lassen“. Sitzend von links nach rechts sehen wir den Bildhauer Hans Brandstetter, den Schriftsteller und Politiker Karl Morre und den Schriftsteller Peter Rosegger. Hinter ihnen stehen (von links nach rechts) der Heimatforscher und Schriftsteller Ferdinand Krauss, der Komponist Joseph Gauby sowie der Lehrer, Volkskundler und Schriftsteller Johann Krainz, der unter dem Pseudonym Hans von der Sann seine „Sagen aus der Steiermark“ schrieb. Sie alle verband eine enge Freundschaft, die sie auf dem Foto auch ausdrücken wollten. Morre und Rosegger halten sich an den Händen, Morre legt seinen Arm um Rosegger, Ferdinand Krauss (stehend links) war ein Förderer von Hans Brandstetter und hat seine rechte Hand auf dessen Schulter gelegt. Gauby (stehend Mitte) legt seine linke Hand auf Morres Schulter. Die sechs Personen stellen einen geschlossenen Block dar, ihre Augen blicken konzentriert auf einen Punkt rechts vorne, auch das zeigt von Zusammengehörigkeit. Das zweite Foto derselben Gruppe wirkt hingegen viel lockerer und ist szenisch geschickt vor einem gemalten Hintergrund arrangiert. Im Zentrum Karl Morre, der die Gitarre spielt, und Hans Brandstetter an der Zither, links sitzt Peter Rosegger. Die Aufnahme wirkt wie ein Hinweis darauf, dass sich der Freundeskreis wöchentlich mit anderen Künstlern und Grazer Persönlichkeiten in Anton Kleinoschegs Altdeutscher Weinstube „Im Krug zum grünen Kranz“ in der Herrengasse 13 getroffen hat - von 1881 bis 1914. Es war ein Netzwerk einflussreicher Herren, die als Gönner, Förderer und Bewunderer der genannten Künstler auftraten. Dazu gesellten sich Wissenschaftler, Journalisten und Freunde wie Hans von Reininghaus, Rudolf Hans Bartsch und der Musikschriftsteller und Jurist Friedrich von Hausegger. Alle kulturkonservativ, deutschnational und überwiegend antisemitisch – also ganz im Zeitgeist einer sich immer mehr radikalisierenden Epoche. Hier schärfte sich Roseggers Weltbild, jetzt schwenkte der naiv-ländliche Naturpoet endgültig ins nationale Lager ein und wurde immer radikaler in seinen Ansichten, aber auch immer depressiver, wie Eva Philippoff in ihrer Biographie „Peter Rosegger. Dichter der verlorenen Scholle“ darstellt.

Jetzt aber zum kleinen Kronprinz Otto: Am 30. Dezember 1916 wurde der älteste Sohn von Kaiser Karl I. von Österreich und seiner Gattin Kaiserin Zita in der Budapester Matthiaskirche Zeuge der Krönung seiner Eltern zum apostolischen König und zur apostolischen Königin von Ungarn. Der vierjährige Otto ist auf dem offiziellen Krönungsfoto des „k.u.k. Hof-Photographen“ Heinrich Schuhmann jun. als königlicher Prinz von Ungarn in einer Art ungarischer Magnatentracht zu sehen, sein Mantel aus Goldbrokat ist mit Hermelinpelz verbrämt. Auf dem Kopf trägt er einen Hermelin-Kalpak mit Brillant-Agraffe und weißer Reiherfeder, seine Füße stecken in mit Hermelin besetzten Schuhen aus weißem Atlas - der üppige Prunk einer untergehenden Epoche blühte hier noch einmal auf.

Freundesrunde mit Peter Rosegger
Freundesrunde mit Peter Rosegger - Netzwerke anno 1892
Foto: Stmk. Landesarchiv
Freundesrunde mit Peter Rosegger
Freundesrunde mit Peter Rosegger - Netzwerke anno 1892
Foto: Stmk. Landesarchiv
Das ungarische Königspaar mit dem Kronprinzen Otto im Krönungsornat (1916)
Das ungarische Königspaar mit dem Kronprinzen Otto im Krönungsornat (1916)
Foto: Stmk. Landesarchiv

Weiterführendes#



zur Übersicht
© "Damals in Graz", Dr. Robert Engele