unbekannter Gast

Anton Bruckner#

* 4. 9. 1824, Ansfelden (Oberösterreich)

† 11. 10. 1896, Wien

Komponist

Bruckner-Denkmal im Wiener Stadtpark (mit Klick vergrößern!) © P. Diem
Bruckner-Denkmal im Wiener Stadtpark

Aus einer oberösterreichischen Lehrerfamilie stammend, wirkte er zunächst als Schulgehilfe in Windhaag bei Freistadt und Kronstorf an der Enns, 1845-55 als Lehrer und ab 1848 als Stiftsorganist in St. Florian.

Von 1855 bis 1868 war er als Domorganist in Linz tätig (in dieser Zeit wurde er auch Mitglied des Linzer Sängerbundes "Frohsinn", dessen Chorleiter er ab 1860 war).

Daneben studierte er bei Simon Sechter in Wien Theorie und wurde 1868 als dessen Nachfolger Professor am Wiener Konservatorium und Hofkapellorganist. Von 1875 bis 1892 war er Lektor für Harmonielehre und Kontrapunkt an der Universität Wien, die ihm 1891 den Ehrendoktortitel verlieh. Konzertreisen führten ihn nach Paris und London (1871), wo er als Organist und vor allem als Improvisator gefeiert wurde.

Näheres siehe: Biographie Bruckner