unbekannter Gast

Lehár, Franz #


* 30. 4. 1870, Komárom (Komárno Komarno , Slowakei)

† 23. 10. 1948, Bad Ischl


Kapellmeister, Komponist, Dirigent


Franz Lehar-Denkmal Stadtpark Wien (mit Klick vergrößern!) © P. Diem
Franz Lehar-Denkmal Stadtpark Wien

Franz Lehár wurde am 30. April 1870 als Sohn eines tschechischstämmigen Deutsch-Mähren und einer deutschstämmigen Ungarin in Komárom geboren. Er hatte einen Bruder, Anton Freiherr von Lehár.


Da sein Vater Franz Lehar k. und k. Militärkapellmeister war, übersiedelte er oft mit seiner Familie von Garnison zu Garnison, so wuchs der junge Franz in einer Atmosphäre von Militär- und Zigeunermusik auf.


Schon früh war seine musikalische Begabung offenkundig , er trat schon mit zwölf Jahren ins Prager Konservatorium ein, wo er Geige studierte - u. a. bei Antonin Dvořak, der ihn zum Komponieren ermunterte.


Seine musikalische Laufbahn begann er jedoch nach Abschluss seines Studiums als Orchestermusiker in Barmen-Elberfeld, spielte in der Kapelle seines Vaters, bis er sich entschloss, Militärkapellmeister zu werden. Als jüngster Militärkapellmeister der ganzen Monarchie war er in der ungarischen Ostslowakei und dann als Marinekapellmeister in Pula, bevor er sich in seiner Wahlheimat Wien niederließ.

Näheres siehe Biographie Franz Lehár