unbekannter Gast

Engerth, Wilhelm Freiherr von#

* 26. 5. 1814, Pleß (Pszczyna, Polen)

† 4. 9. 1884, Leesdorf (Gemeinde Baden, Niederösterreich)

Eisenbahn- und Maschinenbau-Ingenieur


Bruder von Eduard von Engerth. 1844 Professor am Joanneum in Graz, 1855 Zentraldirektor der österreichisch-ungarischen Staatseisenbahngesellschaft; konstruierte 1853 die erste Gebirgslokomotive (für die Semmeringbahn), förderte die Donauregulierung bei Wien und entwarf 1872 die Absperrvorrichtung (Schwimmtor) des Wiener Donaukanals, leitete 1873 als Chefingenenieur den Bau der Ausstellungshallen für die Wiener Weltausstellung und setzte sich für die Durchtunnelung des Arlbergs ein.