unbekannter Gast

Hornbostel, Christian Georg#

* 15. 5. 1778, Wien

† 6. 6. 1841, Wien


Erfinder, Unternehmer


Christian Georg Hornbostel führte nach dem Tod seines Vaters Christian Gottlieb Hornbostel die florierende Textilfabrik in Wien-Gumpendorf. Er erzeugte Modestoffe aus Baumwolle, Möbel- und Tapetenstoffe, die für ihre Güte berühmt waren. 1822-1827 besaß er das ausschließliche Privileg für die Erzeugung des feinen Seidenstoffes Crepe de Chine, dessen Qualität sogar französische und chinesische Erzeugnisse übertraf. 1816 errichtete er eine Fabrik in Leobersdorf an der Triesting (NÖ).


1824 waren dort 30 von Wasser betriebene "selbstwebende Stühle" in Betrieb - eine Erfindung Hornbostels und des Pottendorfer Fabrikanten Thornton. Damit konnten mit wenig Personal die Produktivität verdoppelt und Jacquardmuster gewebt werden. Zusätzlich betrieb Hornbostel in Leobersdorf zwei Mühlen und eine Baumwollspinnerei. Dort stellten acht Feinspinnmaschinen zu 204 Spindeln das Garn für die eigenen Webereien her.

Außerdem war Hornbostel ein Mitbegründer der Oesterreichischen Nationalbank (1816).

Quelle#


© TMW
  • Technisches Museum Wien, Archiv (Personenmappe)


Redaktion: hmw