unbekannter Gast

Obach, Theobald#

* 30. 9. 1843, Stuttgart

† 19. 6. 1887, Wien


Industrieller, Erfinder (Seilbahnen)


Ing. Theobald Obach war der Sohn des Landschaftsmalers Caspar Obach und seiner Frau Amalie Müller, Tochter eines Gutsbesitzers. Theobald Obach absolvierte das Polytechnikum in Stuttgart, trat als Volontär in eine Spinnerei ein und ging nach England, wo er in verschiedenen Spinn- und Drahtseilfabriken Praxis sammelte. 1868/69 ließ er sich in Wien als Zivilingenieur nieder. Aus England brachte er die erste Dampfstraßenwalze, die vom Hofärar angekauft wurde.1871 gründete Theobald Obach in Wien eine Maschinenfabrik, die Drahtseilbahnen nach seinen Patenten baute. 1873 gründete er eine Drahtseil- und später Kabelfabrik in Wien 10, Gudrunstraße, für die er die Maschinen konstruierte und in seiner anderen Fabrik herstellen ließ. Nach Obachs Tod führte sein Bruder die Firmen weiter, die 1894 an die Felten & Guilleaume AG und J. Pohlig verkauft wurden.

Quelle#


© TMW
  • Technisches Museum Wien, Archiv (Personenmappe)


Redaktion: hmw