unbekannter Gast

Rast, August#

* 2. 12. 1846, Wien

† 23. 6. 1922


Erfinder


August Rast - "Ingenieur von Gottes Gnaden" - entstammte einer kinderreichen Familie. Er begann nach der Volksschule die Lehre bei einem Ofenschlosser und wurde Geselle bei der Firma des in Wien ansässig gewordenen Amerikaners Bollmann, der Nähmaschinen erzeugte. 1868 machte er sich selbständig und erzeugte die ersten Doppelkettelstich-Nähmaschinen. August Rast erfand einige Verbesserungen der von Singer in den USA fabrikmäßig erzeugten Maschinen und vergrößerte ständig seine Fabrikation. Wegen der überaus guten Auftragslage gründete er 1877 eine Gesellschaft mit Michael Gasser, dem Bruder des Revolvererzeugers Leopold Gasser.


Später folgte August Rast der Aufforderung des Kriegsministeriums zur Entwicklung eines Prototyps für einen Armeerevolver "M 98", für den er ein 1898 ein Patent erhielt. Das Neue daran war, dass man zur Reparatur keinen Fachmann brauchte, sondern sie durch den einfachen Austausch von Teilen selbst durchführen konnte. Im Ersten Weltkrieg wurden hunderttausende dieser Präzisionswaffen erzeugt.


1904 trat Michael Gasser aus der Firma Rast & Gasser aus, die 1903 die Waffenfabrik Leopold Gasser aufgekauft hatte. August Rast war Alleininhaber des Unternehmens in Wien 17, Lobenhauerngasse, das jährlich 20.000 bis 25.000 Nähmaschinen herstellte.

Quelle#


© TMW
  • Technisches Museum Wien, Archiv (Personenmappe)


Redaktion: hmw