unbekannter Gast

Reithmann, Christian#

* 9.2.1818 St. Jakob (Tirol)
†1.7.1909 München (Deutschland)
Uhrmacher, Erfinder

Nach einer Tischlerlehre in Salzburg arbeitete Christian Reithmann als Kunsttischler und Uhrmacher in München. 1860 fertigte er Uhren in einer Fabrik mit zehn Maschinen an, die er - ebenso wie die Motoren - selbst konstruiert hatte. Er entwickelte neue Arten von Uhren, wie 1865 Uhren mit einem vom Räderwerk unabhängigen Pendel (Silberne Medaille bei der Pariser Weltausstellung), elektrisch betriebene Wanduhren und Haustelegraphen (Auszeichnung auf der Wiener Weltausstellung 1873) 1899 schuf er das Glockenspiel am Münchener Rathaus.

Reithmann erhielt hohe Auszeichnungen des bayrischen Königshauses, doch wurde seine wichtigste Erfindung, der Viertakt-Motor, unter anderem Namen bekannt (Otto-Motor). Er hatte diesen drei Jahre vor Nikolaus Otto (1832-1891) zum Betrieb seiner Maschinen konstruiert. Er unterlag aber in einem langen Rechtsstreit der Gasmotoren-Fabrik Deutz, welche die kommerzielle Auswertung der Otto-Motoren betrieb.

Quellen: Maria Habacher: Österreichische Erfinder. Werk und Schicksal. Wien 1964;
https://de.wikipedia.org/wiki/Reithmann

hmw