unbekannter Gast
Geben Sie diesem Artikel Ihre Stimme:
5

Das Schloßbergcafé Aiola (Essay)#

Text und Bilder von

Hasso Hohmann

Freundlicherweise zur Verfügung gestellt von

ISG Magazin Heft 4 / 2003 (Internationales Städteforum Graz)


Mit dem Lift zum Grazer Schlossbergcafé aiola #


Das Café Aiola
Das Café Aiola

Der schon 2000 fertiggestellte Schlossberg-Lift aus einem Stollen östlich des Schlossbergplatzes auf den Schlossberg endete bisher etwas oberhalb des Uhrturms in einem Garten. Seit Sommer 2003 wissen wir, warum gerade dort. Er verfehlte nicht etwa das Wahrzeichen der Stadt, den Uhrturm, sondern sollte nahe beim nun fertiggestellten Schlossberg-Café aiola enden.

Nach einem Architekten-Wettbewerb für die Gestaltung des Cafés im Areal der ehemaligen Schlossberggärtnerei, aus dem das Architektenduo Frank + Rieper als Gewinner hervorgegangen war, hat Mitte dieses Jahres das Café eröffnet. Die 145 m² Innenfläche und 200 m² Terrasse können im Sommer zusammengeschlossen werden, weil die Innenraumverglasung großteils vollständig auf Bodenniveau absenkbar ist. Man genießt hier einen herrlichen Blick auf die Stadt Graz.

Lift im Schlossberg
Lift im Schlossberg

Bild 'schlossberg_lift_außen'