unbekannter Gast
Geben Sie diesem Artikel Ihre Stimme:
5

Filialkirche in St. Georgen ob Murau (Essay)#

Text und Bilder von

Hasso Hohmann

Freundlicherweise zur Verfügung gestellt von

ISG Magazin Heft 3 / 2000 (Internationales Städteforum Graz)


Filialkirche zum Heiligen Laurentius in Georgen ob Murau
Filialkirche zum Heiligen Laurentius in Georgen ob Murau

Die Filialkirche zum Heiligen Laurentius in Georgen ob Murau ist eines der vielen Kleinode im oberen Murtal. Die Kirche liegt in relativ steiler Hanglage oberhalb der Gemeinde. Die recht große dreischiffige Hallenkirche wurde 1477 errichtet und verfügt über sehr schöne Sternrippengewölbe. Von der Vorgängerkirche aus 1188 sind einzelne Architekturelemente wie der Fabeltierkopf unter der Empore erhalten geblieben. Im und am Sakralbau sind noch etliche Wanddarstellungen mehr oder auch weniger gut erhalten geblieben.

Eine dringend notwendige Renovierung wurde unter anderem aus Mitteln des Steiermärkischen Revitalisierungsfonds bestritten und läßt nun die Kirche wie auch den benachbarten Karner in neuem Glanz erscheinen. Wie die Abbildungen zeigen, lohnt sich oft auch ein Blick ganz nach oben.

Die Kirche verfügt über fünf Joche und über reich aufgemalten Dekor. Sie zeigt u.a. an der Südfassade spätgotische Fresken aus der Zeit des späten 15. Jhs. mit der Darstellung des Ölberges und des Hl. Georg.

Die dreischiffige und fünfjochige Hallenkirche im Innern.
Die dreischiffige und fünfjochige Hallenkirche im Innern.

Die Stadt im Hintergrund des Freskos an der Südfassade dürfte das Himmlische Jerusalem darstellen.
Die Stadt im Hintergrund des Freskos an der Südfassade dürfte das Himmlische Jerusalem darstellen.

Untersicht der Stemrippengewölbe.
Untersicht der Stemrippengewölbe.