unbekannter Gast
Geben Sie diesem Artikel Ihre Stimme:
5

Vierseithof Schattauberg (Essay)#

Text und Bilder von

Hasso Hohmann

Freundlicherweise zur Verfügung gestellt von

ISG Magazin Heft 1 / 2004 (Internationales Städteforum Graz)


Junges Leben in altem Vierseithof#


Die neue Wohnanlage nach der Revitalisierung 2003, Foto: Ursula Werluschnig
Die neue Wohnanlage nach der Revitalisierung 2003
Foto: Ursula Werluschnig

Der oststeirische Vierseithof von Schattauberg Nr. 77 liegt ca. acht Kilometer nordöstlich von Gleisdorf. Die isoliert stehende Gebäudegruppe fällt schon aus der Entfernung über eine längere Strecke entlang der Bundesstraße von Graz nach Hartberg am gegenüberliegenden Hang zwischen landwirtschaftlich genutzten Flächen auf. Der Hof stammt aus dem 19. Jh. und war baulich bereits in einem äußerst schlechten Zustand, als er von einem sehr ambitionierten Baumeister übernommen und zu einer Wohnanlage mit 12 Wohneinheiten umgebaut und adaptiert wurde.

Bei der Generalsanierung wurde großer Wert darauf gelegt, daß der Charakter der Bauten, die Fassaden, die Holz- und die sehr schönen Gewölbekonstruktionen erhalten und teilweise sichtbar gemacht wurden. Dadurch, daß ein Mann vom Fach die Revitalisierung vornahm, kamen bei der Sanierung nur traditionelle Baustoffe und Handwerkstechniken zum Einsatz. So konnten sehr unterschiedliche Wohntypen von der Geschoßwohnung bis zur Maisonettewohnung geschaffen werden.

Ohne den Steiermärkischen Revitalisierungsfonds und die intentionale Vorgangsweise des Eigentümers wäre der Hof sicher nicht mehr zu retten gewesen. So aber wurde ein Stück authentische Oststeiermark für die Zukunft erhalten und mit neuem Leben gefüllt.


Die Schmiede nach der jüngsten Sanierung.
Die Schmiede nach der jüngsten Sanierung.
Postkarte, wohl um 1900, Foto: Archiv Geher
Postkarte, wohl um 1900
Foto: Archiv Geher