unbekannter Gast

Strom, der aus dem Fußboden kommt#


Freundlicherweise zur Verfügung gestellt von: Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH SFG


Foto: Joanneum Research / www.bernhardbergmann.com, Quelle: SFG
Foto: Joanneum Research / www.bernhardbergmann.com
Quelle: SFG

Eine von MATERIALS, dem Institut für Oberflächentechnologien und Photonik der Joanneum Research GmbH entwickelte Sensor-Technologie öffnet sowohl im privaten Alltag als auch im industriellen Berufsleben revolutionäre Möglichkeiten und Erleichterungen.

Sogar die Gewinnung von Strom ist möglich.

Das Steuern der Raumheizung, der Lüftung oder das simple Licht-Einschalten in den eigenen vier Wänden ohne den alt bekannten Schalter betätigen zu müssen, ist nur eine der vielen Einsatzmöglichkeiten, welche die so genannte PyzoFlex ®-Technologie neuerdings ermöglicht. „Intelligente“ Fußböden etwa, die bei von der Norm abweichenden Druck-Belastungen möglicher Weise lebensrettende Warnsignale auslösen, eine andere. Thema Stromerzeugung: Auch da kann die revolutionäre Sensor-Technologie punkten. Denn durch die Deformation der in den Fußboden eingearbeiteten Sensor-Folie kann mechanische in elektrische Energie umgewandelt werden. „Grüner“ elektrischer Strom (Green Electronics), der aus dem Fußboden kommt, ist also realistische Zukunftsmusik.

Auch die Steuerung von Industrieanlagen mit Hilfe der PyzoFlex ®-Technologie wird gerade in einem Projekt von MATERIALS erprobt. Der Industrieroboter, der nicht mehr durch Knöpfe und Hebel, sondern mittels eines auf Druck reagierenden Touchscreens gesteuert wird, ist eine weitere Einsatzmöglichkeit der hoch modernen Sensoren-Technologie. FLASHED, ein brandaktuelles EU-Projekt von MATERIALS mit unter anderem so hoch karätigen Forschungspartnern wie Microsoft Research startet übrigens im Herbst. Kernthema ist die Entwicklung neuartiger, energieautarker Eingabesysteme für flexible elektronische Geräte (eBook-reader, Tablets etc.), die durch ihre Biegsamkeit eine intuitive Content-Navigation – z.B. analog dem herkömmlichen Umblättern – ermöglichen sollen.

MATERIALS, eine der fünf Forschungseinheiten von JOANNEUM RESEARCH, lässt vieler Orts aufhorchen und gewann deshalb mit der PyzoFlex ®-Technologie im Finale des Fast Forward Awards 2013 der Steirischen Wirtschaftsförderung SFG in der Kategorie Institutionen der angewandten F&E. Dieser offizielle Wirtschaftspreis des Landes Steiermark ist zugleich auch der erfolgreichste Innovationspreis im Bundesländervergleich. Was technologisch hinter PyzoFlex ® steckt, erklärt sich vereinfacht so: Spezielle, in einem kostengünstigen Siebdruckverfahren auf Folien aufgebrachte, energieautarke Sensoren reagieren auf lokale Druck- und Temperaturänderungen und lösen in weiterer Folge Signale (zum Beispiel auf einem Computer-Bildschirm) aus.

„Energieeffizienz, soziale Kommunikation, Sicherheit im Alltag und die Erhaltung des Lebensstandards in einer alternden Gesellschaft stehen im enge Konnex zur Forschungs- und Entwicklungsarbeit von MATERIALS“, erläutert Dr. Martin Zirkl, PyzoFlex ®-Teamleiter am Standort in Weiz, die Philosophie von MATERIALS.