unbekannter Gast

Äskulapnatter/Elaphe longissima longissima#

Äskulapnatter
Äskulapnatter
Bild © Professor Herbert Schliefsteiner

Klasse: Kriechtiere/Reptilia

Ordnung: Schlangen/Serpentes (Ophidia)

Familie: Nattern/Colubrida


Beschreibung: Mit einer Größe von 140 bis 200cm ist sie die größte heimische Schlange. Sie sind ungiftig und tagaktiv. Sie haben große Kopfschilde und runde Pupillen. An der Oberseite ist sie glänzend braun mit weißer Strichelung. Die Unterseite ist gelblichweiß. Die Jungtiere haben gelbe Flecken am Hinterkopf, die mit zunehmendem Alter ausbleichen.

Lebensweise: Sie sonnt sich gerne auf Waldblößen und klettert geschickt. Sie frisst vor allem Mäuse, Eidechsen, Jungvögel und Eier. Die Beutetiere werden durch Umschlingen erstickt und dann verschlungen.

Paarung/Brut: Paarungszeit ist im Mai. Anfang Juli werden 5-10 weiße, walzenförmige Eier gelegt, aus denen im September die Jungen schlüpfen. Sie werden aufgrund ihrer ‚Krönchen’ meist für Ringelnattern gehalten.

Lebensraum: Sie bewohnen trockene, sonnige Wälder und Wldränder. Sie sind wärmeliebend. Sie sind vom Süden bis in die Voralpentäler, bis 1500m ansteigend, verbreitet.