unbekannter Gast

Bisamratte (Ondatra zibethica zibethica)#


Klasse: Säugetiere/Mammalia

Ordnung: Nagetiere/Rodentia

Familie: Wühlmäuse/Microtidae


Beschreibung: Kopfrumpflänge 26-40cm; Schwanzlänge 19-27,5cm; 600-1800g; Alter über 5 Jahre. Es ist die größte Wühlmausart Österreichs. Der Körper ist plump und gedrungen. Das Fell ist an der Oberseite schwarzbraun und unten heller. Die Hinterfüße haben kurze Schwimmhäute und mit seitlichen Schwimmborsten. Der lange Schwanz ist seitlich zusammengedrückt. Sie schwimmt und taucht vorzüglich.

Lebensweise: Die Bisamratte ist vorwiegend nachtaktiv. Sie frisst Wasserpflanzen und manchmal Schnecken und Muscheln. Sie baut ihr Heim an Böschungen mit Ausgang ins Wasser. Der Wohnbau ist ähnlich den Biberburgen, mit Wohn- und Vorratskammern aus Schilf. Wird sie bedroht, springt sie selbst den Menschen an.

Fortpflanzung: Sie bringt 3-4mal jährlich je 5-9 Junge zur Welt. Die Tragzeit beträgt 4 Wochen. Die Jungen werden nach 11 Tagen sehend und mit 4 Wochen selbstständig.

Lebensraum: An Gewässern mit flachen Ufern. Im Sommer wandert sie auch in höher gelegene Alpentäler ein. Ursprünglich stammt die Bisamratte aus Kanada. Sie wurde wegen des wertvollen Pelzes in Österreich ausgesetzt.