unbekannter Gast

Feldhase (Lepus europaeus europaeus)#


Klasse: Säugetiere/Mammalia

Ordnung: Hasentiere/Lagomorpha

Familie: Echte Hasen/Leporidae


Beschreibung: Kopfrumpflänge 48-68cm; Schwanzlänge 7-11cm; 2,5-7kg, die Weibchen sind etwas größer. An der Oberseite sind sie gelblich bis rötlichgrau. Die sehr langen Ohrmuscheln haben schwarze Spitzen. Der Bauch und die Schwanzunterseite sind weiß. Die Färbung wechselt nach Alter, Gegend und Jahreszeit.

Lebensweise: Feldhasen sind Einzelgänger, dämmerungs- und nachtaktiv. Er ruht tagsüber in einer Mulde, die seiner Form angepasst ist. Der Feldhase ergreift bei Gefahr die Flucht und schlägt bei der Verfolgung Haken. Er ist schweigsam, wird er bedroht oder verwundet klagt er ähnlich, wie Kinder schreien.

Fortpflanzung: Die Rammelzeit beginnt im Februar und dauert bis Oktober. Die Rammler kämpfen heftig, sie ohrfeigen sich dabei mit den Vorderpfoten. Die Tragzeit beträgt 42 Tage. Die Häsin wirft 3-4mal im Jahr 1-5 Junge, die bei der Geburt bereits behaart sind. Sie werden 2-3 Wochen gesäugt, werden bald selbstständig und sie sind mit einem Jahr geschlechtsreif.

Lebensraum: Verbreitet und häufig besonders in der Ebene und im Hügelland. Im Sommer geht er über die Waldgrenze hinaus (‚Waldhase’).