unbekannter Gast

Gelbbauchunke/Bombina variegata variegata#

Gelbbauchunke

Klasse: Lurche/Amphibia

Ordnung: Froschlurche/Anura

Familie: Scheibenzüngler/Discoglossidae


Beschreibung: Größe 5cm. Sie haben spitze und rauhe Warzen. Die Unterseite ist zitronen- bis orangegelb und blaugrau gefleckt oder marmoriert. Das Männchen hat keine Schallblasen. Unken haben rundlich-herzförmige oder dreieckige Pupillen.

Lebensweise: Sie ‚hängen’, durch das Grau ihrer Oberseite gut getarnt, an der Wasseroberfläche, wo sie Insekten auflauern. Wenn sie beunruhigt sind tauchen sie ab, buddeln sich am Grund ein und steigen bald wieder auf. Erschreckt legen sie sich auf den Rücken, um mit ihrer grell gefärbten Unterseite den Feind zu warnen. Durch die Asscheidung eines scharf ätzenden Sekrets an der Haut, wehren sie Angriffe ab.

Paarung/Laichen: Paarungszeit ist von April bis September. Die Eier werden in kleinen Klumpen am Grund von Gewässern gelegt. Die Larven der letzten Brut wintern sich gemeinsam ein.

Lebensraum: Sie bewohnen Gweässer aller Art bis zum kleinsten Tümpel vom Hügelland bis ins Gebirge, bis etwa 1000m ansteigend. Sie fehlen im pannonischen Flach- und Hügelland. Es gibt auch Bastarde zwischen Gelb- und Rotbauchunke, in Verbreitungsgebieten, wo beide Arten vorkommen.

Siehe auch Rotbauchunke#

Rechts im Bild: Gemeiner Froschbiss#