unbekannter Gast

Großes Wiesel, Hermelin (Mustela erminea aestiva)#


Klasse: Säugetiere/Mammalia

Ordnung: Raubtiere/Carnivora

Familie: Marder/Mustelidae


Beschreibung: Kopfrumpflänge 22-31cm; Schwanzlänge 8-12cm; 125-445g; Alter 7-10 Jahre. Das Sommerkleid (Sk) ist oben braun und unten gelblichweiß mit scharfer, gerader Grenzlinie. Das Winterkleid (Wk) ist weiß, bis auf die stets schwarze, buschige Schwanzspitze. Es ist tag- und nachtaktiv, flink, wenig scheu und neugierig. Läuft, klettert und schwimmt gut. Die Stimme ist trillernd. Der Angstschrei ist hoch durchdringend, bei Gefahr werden die Stinkdrüsen entleert.

Lebensweise: Das Nest befindet sich unter Scheunen, in Felsspalten, in Erdbauten von Maulwurf. Es erbeutet besonders Kleinsäuger, Vögel, deren Eier, Eidechsen, Schlangen und Insekten.

Fortpflanzung: Die Paarung ist im Frühjahr oder Hochsommer. Zwischen März und Mai werden 3-9 Junge geboren, die nach 5-6 Wochen die Augen öffnen, mit 3-4 Monaten sind sie selbstständig, aber erst nach 2 Jahren werden sie geschlechtsreif.

Lebensraum: Es bewohnt Wälder, Wiesen, Gärten und Feldgehölze, auch mitten in Ortschaften, geht bis 2400m. Im Hochgebirge jagt es vor allem junge Murmeltiere.


Dokumentiert in der Herrlichen Natur