unbekannter Gast

Maiswurzelbohrer#

Maiswurzelbohrer
Bild aus dem US Department of Agriculture, gemeinfrei
Der Maiswurzelbohrer (lateinisch diabrotica virgifera) stammt (wie übrigens auch der Kartoffelkäfer) aus der Familie Blattkäfer (Chrysomelida). Er ist ein etwa 5 mm großer gelbschwarzer Käfer mit langen Fühlern.

Hauptnahrungspflanze der Käferlarven ist Mais, aber er befällt auch z.B. Sonnenblumen, Kürbis, Melonen, Gurken Zuchini, Soyabohnen und Lucerne.

Er stammt ursprünglich aus Zentralamerika, wurde aber schon 1867 in den USA gefunden, breitete sich ab 1955 über ganz Nordamerika als gefährlicher Maisschädling aus. 1992 wurde der erstmals nach Europa eingeschleppt, ist aber inzwischen europaweit verbreitet.