unbekannter Gast

Kleiner Waldportier (Hipparchia alcyone)#

Denis & Schiffermüller, 1775

Familie: Augenfalter (Satyridae)

Untergruppe: Schachbretter, Waldportiere und Gletscherfalter

Gesamtverbreitung: Von Süd-, Mittel- und Osteuropa bis Kleinasien und den Mittleren Osten.

Verbreitung in Österreich: Nachgewiesen in Vorarlberg, sowie in Niederösterreich, Wien und dem Burgenland.

Beschreibung: Vorderflügellänge 27-34mm. Vom Großen Waldportier nur sehr schwer unterscheidbar. Die helle Hinterflügelbinde aber etwas schmäler, gelblicher. Beim Männchen am Ende des Hinterleibes mit vielen schwarzen, dornförmigen Schuppen: Julliensches Organ (siehe Abbildung)

Lebensweise: Der Falter fliegt von Juni bis August und bewohnt gerne trockene, sandige Stellen in lichten Wäldern. Er steigt im Bergland bis 1500m hoch. Die Raupen fressen an verschiedenen Gräsern, bevorzugt aber die Fieder-Zwenke (Brachypodium pinnatum).