unbekannter Gast

Kleiner Alpenbläuling/Cupido osiris #

(Meigen, 1829)

Familie: Bläulinge (Lycaenidae) – Untergruppe Sonstige Bläulinge

Gesamtverbreitung: Von Spanien und Südfrankreich durch Südeuropa und Kleinasien bis Zentralasien. Fehlt in Südtirol und den Südostalpen.

Verbreitung in Österreich: Nur im äußersten Osten des Bundesgebietes, von Niederösterreich bis ins Burgenland. Beschreibung: Etwas größer als der Zwergbläuling (Vorderflügellänge 12-15 mm). Oberseite violettblau, Unterseite hellgrau mit kleinen, schwarzen Punkten.

Lebensweise: Im Süden in zwei Generationen von April, Mai und Juli bis September. Die Art fliegt in den Gebirgen zwischen 500m und 2000m. Die Raupen leben an Schmetterlingsblütlern, besonders an der Gattung Esparsetten (Onobrychis).