unbekannter Gast

Kleiner Moorbläuling/Maculinea alcon #

(Denis & Schiffermüller, 1775)

Familie: Bläulinge (Lycaenidae) – Untergruppe Sonstige Bläulinge

Gesamtverbreitung: Vom Norden Spaniens durch Mittel- und Osteuropa bis Sibirien und die Mongolei. Von Rebel’s Bläuling ökologisch getrennt.

Verbreitung in Österreich: Bis auf Nordtirol überall nachgewiesen.

Beschreibung: Von Rebel’s Bläuling nur sehr schwer unterscheidbar. Die beiden Arten sind aber durch ihre Biologie getrennt. Das Männchen ist oberseits milchigblau, unterseits braun, auf der Hinterflügelunterseite ohne schwarzen Punkt am Innenrand. Weibchen oberseits braun mit geringer blauer Basalbestäubung.

Lebensweise: Sehr gut sind die beiden Arten durch die Biotope getrennt, der Kleien Moorbläuling lebt in Mooren, Rebel’s Bläuling auf trockenen Magerrasen. Siehe auch www.schmetterling-raupe.de (eingesehen am 8.2.2009).

Die Falter fliegen von Juli bis September sehr lokal auf Feuchtwiesen und in Mooren. Die Art steigt im Bergland bis 1500m Seehöhe. Die Art hat eine sehr interessante Biologie, sie lebt zuerst am Lungenenzian (Gentiana pneumonanthe), später wechselt sie in Ameisennester.