unbekannter Gast

Coscinia cribraria #

Coscinia cribraria
Coscinia cribraria
© Foto M. Lödl

(Linnaeus, 1758)

Familie: Bärenspinner (Arctiidae)

Unterfamilie: Großbärenspinner (Arctiinae im weiteren Sinne)

Gesamtverbreitung: Von Nordafrika und die Iberische Halbinsel durch weite Teile Europas bis Ostasien. Ebenso in England, im Norden bis ins mittlere Fennoskandien und im Süden bis Italien und Sizilien und bis zum Balkan.

Verbreitung in Österreich: Nachgewiesen in Nordtirol, in der Steiermark, in Ober- und Niederösterreich. Zerstreut und lokal.

Beschreibung: Kenntlich an den schlanken, grauen Vorderflügeln mit schwarzen Punkten. Fehlsichtungen dieser Art kommen durch Verwechslung mit der Kleinschmetterlingsart Myelois circumvoluta (Geoffroy, 1785) (= Myeolis cribrella (Hübner, 1796)), einem Zünsler aus der Unterfamilie der Phycitinae, zustande.

Lebensweise: Die Falter fliegen von Juni bis August in Heidegebieten und Mooren, sowie in Kiefernwäldern. Sie sind nur lokal anzutreffen. Die Raupen fressen Grasarten sowie Wegerich (Plantago) und andere niedere Pflanzen.