unbekannter Gast

Gletscherbär/Grammia quenseli #

Gletscherbär
Gletscherbär
© Foto M. Lödl

(Paykull, 1791)

Familie: Bärenspinner (Arctiidae)

Unterfamilie: Großbärenspinner (Arctiinae im weiteren Sinne)

Gesamtverbreitung: In den europäischen Zentralalpen und im arktischen Fennoskandien hat die Art die großflächigen Verbreitungszentren. Daneben auch in Rumänien, in Ostsibirien, in Japan und in Kanada und Alaska.

Verbreitung in Österreich: Hochalpine, seltene Art von Vorarlberg bis Kärnten und Salzburg.

Beschreibung: Mittelgroßer Bärenspinner mit schlanken Vorderflügeln. Vorderflügel mit strengen schwarz-weißen Linienmustern.

Lebensweise: Die Art besiedelt nur hochalpine Kurzrasen und Geröllfelder in Lagen zwischen 2000 und 2600m. Im Norden auch in Mooren der Tundra. Sie fliegt von Mitte Juni bis Ende August. Die Raupen fressen viele, verschiedene niedrige Pflanzen, vor allem Gräser (Poaceae). Die Art fliegt gelegentlich am Tag. Die Falter führen zwischen Geröllblöcken ein unscheinbares Dasein.