unbekannter Gast

Großer Weinschwärmer/Hippotion celerio #

Großer Weinschwärmer
Großer Weinschwärmer
© Foto M. Lödl

(Linnaeus, 1758)

Familie: Schwärmer (Sphingidae)

Gesamtverbreitung: Tropischer Wanderfalter, der das gesamte Gebiet Afrikas und Asiens bis Australien besiedelt. Fehlt im hohen Norden ebenso wie in Neuseeland. In Mitteleuropa als seltener Zuwanderer.

Verbreitung in Österreich: Bis auf Wien und Burgenland in allen Bundesländern nachgewiesen. Seltener Wanderfalter.

Beschreibung: Mittelgroße Schwärmerart mit etwa 7,5 cm Flügelspannweite. Erkennbar an der deutlichen, hellen Längslinie des Vorderflügels und dem durchbrochenen, roten Feld des Hinterflügels.

Lebensweise: Nachtaktiver Wanderfalter, der in Mitteleuropa sehr selten anzutreffen ist. Die Falter besuchen gerne stark duftende Blütenpflanzen. Die Raupen leben an Weinstöcken (Vitis), seltener auch an Labkraut (Galium) und Weidenröschen (Epilobium). In Mitteleuropa wandert die Art meist von August bis Oktober ein. Im tropischen Kernverbreitungsgebiet fliegt die Art ganzjährig in mehreren Generationen.