unbekannter Gast

Lindenschwärmer/Mimas tiliae #

(Linnaeus, 1758)

Familie: Schwärmer (Sphingidae)

Gesamtverbreitung: Von der nördlichen Hälfte der Iberischen Halbinsel über Mittel- und Südeuropa bis zum Schwarzen Meer. Wird auch im südlichen Skandinavien und in Südengland gefunden.

Verbreitung in Österreich: In allen Bundesländern häufig.

Beschreibung: Mittelgroße bis große Schwärmerart mit einer maximalen Flügelspannweite von 7,5 cm. Die Art ist sehr variabel, die Grundfärbung kann grün, grüngrau oder braun bis hin zu rötlich reichen. Typisch ist die unterschiedliche starke, dunkle Fleckung der Vorderflügelmitte, die meist in Form eines eingeschnürten oder unterbrochenen Bandes ausgeprägt ist.

Lebensweise: Lindenschwärmer fliegen in der Ebene und im Hügel- und Bergland bis 1500 m Seehöhe. Die Art ist sehr häufig. Die Raupen leben meist an Linden (Tilia) und Ulmen (Ulmus), aber auch an anderen Laubgehölzen. Die Art fliegt von April bis Juli, selten in einer unvollständigen zweiten Generation im Herbst.