unbekannter Gast

Bergweißling (Pieris bryoniae) #

Hübner, 1805

Familie: Weißlinge (Pieridae)

Gesamtverbreitung: Schottland und nördliches Skandinavien, Nordasien und Alaska, vermutlich entlang des ganzen Polarkreises. Außerdem in den Alpen bis Niederösterreich, der Tatra, den Karpaten und zentralasiatischen Gebirgen.

Verbreitung in Österreich: In den gesamten Alpen bis 2000m, östlich bis nach Niederösterreich.

Beschreibung: Sehr variable Art, besonders die Weibchen in vielen Farbvarianten (grau, gelb, grünlich). Vom Rapsweißling schwer zu unterscheiden, bei den Männchen der Flügelspitzenfleck nicht so homogen wie beim Rapsweißling. Ab Mai in ein oder zwei Generationen, die Art erscheint generell später im Jahr als der Rapsweißling.

Lebensweise: Auf Almwiesen, aber auch in niedrigen Lagen der Gebirge in trockenen Heidewäldern (z.B. südlich Wien). Die Raupe lebt an verschiedenen Kreuzblütlern.